Google Ads – Galerieanzeigen in der Suche – Kombination aus Search und Display

07 Aug 2019 Kategorien: Knowledge Base, News, Online Marketing

Galerieanzeigen jetzt in Google Ads verfügbar

Wie bereits im Mai angekündigt worden ist, sollten für die Suche Galerieanzeigen erscheinen.
Diese Anzeigen bieten die Möglichkeit, in der Suche Bilder auszuspielen.
Die Bilder der Galerieanzeigen lassen sich dann durchsliden (auch als Karussell bekannt),
ohne die Webseite besuchen zu müssen.

Wir konnten nun schon einige Konten entdecken bei denen diese Funktion freigeschaltet ist.
Ihr vielleicht auch?

Galerieanzeigen Funktion bei Google Ads unter Anzeigen und Erweiterungen

Erstellung von Galerieanzeigen

Wie unten im Bild zu sehen ist, kann die Finale-URL ausgewählt werden und der bereits bekannte Angezeigte Pfad von zwei mal je 15 Zeichen. Hinzu kommen noch bis zu drei Anzeigentitel und die so interessanten 4-8 Bilder.

Die Bilder können von Der Webseite importiert oder auch Hochgeladen werden.
Erstellung von Galerieanzeigen in Google Ads

Zu jedem einzelnen Bild kann im Anschluss noch eine Beschreibung von 70 Zeichen eingefügt werden.

Anforderungen und Nutzen der Galerieanzeigen

Wird die Galerieanzeige ausgeliefert, wird durch einen Klick auf eines der Bilder die Galerie geöffnet und alle Bilder werden sichtbar. Ist der Nutzer beim letzten Bild angekommen, slided jedoch trotzdem weiter, fängt die Galerie wieder beim ersten Bild an. Dann wird jedoch nicht mehr die Beschreibung sondern eine Verlinkung zur Webseite mit “mehr dazu” angezeigt.

Google verlangt ein Seitenverhältnis von 1,91 : 1 und eine Auflösung von mindestens 600 × 314 Pixel. Die Größe der Bilder darf maximal 5MB betragen.

Kosten entstehen wenn jemand durch einen Klick auf Ihre Webseite gelangt (Klassischer CPC)
und wenn jemand die Galerie bis zum dritten Bild durchslided.

Ansprechpartner

Name
Akin
Position
Performance
Tel
023739819799
E-Mail
a.koese@jfconcept.de
Fachgebiete
  • Google AdWords
Webdesign
SEO
Webengineering
Suchmaschinenoptimierung